Personengesellschaften

Personengesellschaften sind Gesellschaften, in denen (auch) natürliche Personen als Gesellschafter auftauchen und mit ihrem privaten Vermögen für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft haften. Bezeichnend ist, dass sich Personen zusammenschließen und nicht lediglich Kapital. Personengesellschaften sind: die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), die offene Handelsgesellschaft (OHG), die Kommanditgesellschaft (KG), die Partnergesellschaft, die stille Gesellschaft sowie bestimmte Mischformen. Eine Besonderheit ist die GmbH & Co. KG, die zwar als Personengesellschaft (KG) behandelt wird, die Haftung auf das Vermögen der GmbH begrenzt ist.

Personengesellschaften firmieren in der Regel mit den Namen der Gesellschafter und führen den Zusatz der jeweiligen Rechtsform. Es ist jedoch zulässig, eine Fantasiebezeichnung als Firma zu wählen, sofern die Unterscheidbarkeit zu anderen Gesellschaften gewährleistet wird.

Eine Personengesellschaft ist keine juristische Person und ist nur in begrenztem Maße Trägerin von Rechten und Pflichten. Eine Personengesellschaft ist jedoch rechtsfähig und kann klagen und verklagt werden.