Gläubigerinformationssystem

Steuerrecht

Das deutsche Steuerrecht ist eine sehr komplexe Rechtsmaterie. Sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen sind auf ständige Steuerberatung angewiesen. Doch manchmal genügt selbst das nicht: Im Bereich des materiellen Steuerrechts können rechtliche Spezialfragen auftauchen. Wir führen Begutachtungen sowohl zu Einzelfragen als auch zu komplexen Steuergestaltungsmodellen durch, werten Literatur und Rechtsprechung gutachtlich aus und beantworten auf dieser Grundlage entscheidungserhebliche Rechtsfragen. Auf der Grundlage einer solchen umfassenden Begutachtung lässt sich oft in kurzer Zeit eine verbindliche Auskunft der Finanzverwaltung erwirken – dies schafft für Sie Rechtssicherheit, Verlässlichkeit der Gestaltung und einen ruhigeren Schlaf.

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeiten im Steuerrecht liegt in der Beratung im Rahmen von Betriebsprüfungen, Steuerfahndungen, Fällen von Steuerhinterziehung oder Steuerbetrag und ggf. der Selbstanzeige. Strafbare Steuerhinterziehung begeht in der Regel, wer gegenüber Finanzbehörden unrichtige oder unvollständige Angaben über steuerlich relevante Tatsachen macht und sich dadurch steuerliche Vorteile verschafft. Aber in solchen Fällen liegt nicht immer automatisch strafbare Steuerhinterziehung vor. Hier kann es in verschiedenen Fällen ohne Weiteres Ansatzpunkte für erfolgreiche Abwendung des Vorwurfs der Steuerhinterziehung geben - unsere qualifizierten Rechtsanwälte im Steuerrecht sind stest bemüht, solche Anhaltspunkte zu finden. Unter Umständen kommt auch eine Selbstanzeige in Betracht, durch die derjenige, der eine Steuerhinterziehung begangen hat, straffrei werden kann. Mit unseren Standorten in Deutschland und der Schweiz sind wir besonders für Steuersachverhalte mit grenzüberschreitenden Aspekten hervorragend aufgestellt. Daher gehört der gesamte Bereich des Steuerstrafrechts, als Spezialmaterie im Steuerrecht, zu unseren täglichen Beratungsfeldern.

Unsere besondere Kompetenz liegt zudem im Bereich des Finanzgerichtsverfahrens. Kommt es zum Streit mit der Finanzverwaltung, sind unsere Rechtsanwälte die Spezialisten – das Kompetenzteam für den Gerichtsprozess im Steuerrecht.

Rechtsstreit vor dem Finanzgericht

Der Finanzrechtsstreit ist ein formalisiertes Gerichtsverfahren, mit gefährlichen Tücken aber auch riesigen, rein verfahrensrechtlichen Chancen. Wir beherrschen aufgrund ständiger Gerichtspraxis an vielen Finanzgerichten in ganz Deutschland das finanzgerichtliche Verfahren auf höchstem Niveaüu. Wir helfen durch unsere Rechtsanwälte dort, wo wir unterstützend tätig werden dürfen, im Auftrage vieler zufriedener Mandanten und Steuerberater, die uns zur Unterstützung im Rahmen der steuerrechtlichen Prozessführung hinzuziehen.

Im Anschluss an das finanzgerichtliche Verfahren übernehmen wir die Prüfung der Erfolgsaussichten eines Rechtsmittels. Auch wenn der Finanzrechtsweg oft nach der ersten Instanz bereits endet, sollte man nämlich keineswegs aufgegeben haben, bevor die Möglichkeiten ausgelotet sind, den Bundesfinanzhof mit der Sache zu befassen.

Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesfinanzhof

Besonders anspruchsvoll ist der zweite Schritt: Ist der Rechtsstreit vor dem Finanzgericht verloren und die Revision zum Bundesfinanzhof (BFH) nicht zugelassen, so ist letzter Ausweg die sog. Nichtzulassungsbeschwerde beim BFH, um letztlich im Rahmen einer Revision eine zweite Instanz beschreiten zu können. Das Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren ist zum Zwecke der Entlastung des BFH äußerst stark formalisiert – die Darlegungserfordernisse sind dementsprechend sehr hoch. Der Vortrag muss perfekt sein; kleinste Darlegungsfehler können zum endgültigen Rechtsverlust führen. Eine kleine Nische in der Anwaltspraxis, die höchste Spezialisierung erfordert. Hier haben wir die Expertise – das Aushängeschild unserer Finanzprozesskompetenz.

Revision und Prozess beim Bundesfinanzhof

Ist die Revision bereits durch das Finanzgericht zugelassen oder hat die Nichtzulassungsbeschwerde zum Erfolg geführt, dann schließt sich das Revisionsverfahren an. Fundierte Ausführungen erhöhen die Erfolgschancen immens: Sie sollten juristisch möglichst wissenschaftlich aufgearbeitet sein. Die richtige Strategie und Prozesstaktik sind gefragt, denn die Richter beim Bundesfinanzhof zählen zu den hervorragendsten Steuerjuristen Deutschlands. Wir helfen Ihnen, vom juristischen Know-How her auf Augenhöhe zu treten – wir haben die nötige Routine, um auf dieser Bühne souverän zu sein.

Jost · Roth · Collegen hilft Ihnen weiter.

Machen Sie unsere Erfahrung und Kompetenz zu Ihrem Vorteil. Nehmen Sie sich einen erprobten Steuerrechtsanwalt, vertrauen Sie sich uns an.

Ausführliche Informationen

PDF-Download